schule.jpg

Naturerlebnispädagogik - spielend lernen?Dauer: 6 Stunden (Theorie + Praxisschulung)

Diese Fortbildung richtet sich an Erzieherinnen und Grundschullehrkräfte. Es wird die Methode der Naturerlebnispädagogik vorgestellt. Mit Naturerfahrungsspielen können ganz einfach Antworten auf komplexe ökologische Zusammenhänge gegeben werden.
Das Konzept stammt ursprünglich aus der Umweltbildungsarbeit der Nationalparks in den USA und wurde in den letzten 30 Jahren zu einer methodischen Leitlinie der Umweltbildungsbewegung in Deutschland. In dieser Fortbildung geht es um die schulischen Möglichkeiten durch Naturerleben spielerische Lernangebote zu schaffen und damit verbundene pädagogische Fragen.


 

Ablauf:


In einem ersten Teil soll das Konzept "Naturerlebnispädagogik" theoretisch vorgestellt werden. Dabei werden Hintergründe zur Zielgruppenorientierung (Welches Spiel ist für welches SchülerInnen-Alter geeignet?) und zur Lernpsychologie (Was und wie lernen Kinder beim Naturerleben?) gegeben. Der zweite Teil bindet das praktische Umsetzen von „Naturerlebnispädagogik“ ein. Dazu werden spielerische Beispiele in der Gruppe vorgestellt und ausprobiert.

ÖFFNUNGSZEITEN

Projektberatung:
Mo-Do: 9.00 bis 12.00 Uhr


Materialausleihe:
Mo-Do: 13:00 bis 16:00 Uhr


Tierpflegerinsprechstunde:
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr


Tel: 04131-30979-70
E-Mail: info@schubz.org


Keine festen Büro- und Beratungszeiten während der Niedersächsischen Schulferien.