ueberuns.jpg

 

Exzellente Bildungsarbeit wurde dem SCHUBZ über diverse Auszeichnungen bestätigt.

Ausgezeichnet wurden bislang die Projekte Klima-Wecker, NaviNatur, NaviNatur-Schulaustausch mit digitalen Medien und Wölfen auf der Spur als Offizielle Projekte der UN Dekade Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung der Deutschen UNESCO Kommission, letzeres Projekt auch als Projekt zur Umsetzung der Biologischen Vielfalt. Deutsche UNESCO-Kommission attestiert dem Umweltbildungszentrum seine exzellente Bildungsarbeit. Von der Deutschen UNESCO-Kommission werden in Hamburg gleich zwei Auszeichnungen an das SCHUBZ als Offizielles Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2013/2014" übergeben.

„Das Umweltbildungszentrum zeigt mit den beiden Projekten „Wölfen auf der Spur“ und „NaviNatur – Schulpatenschaften zwischen Deutschland und Rumänien mit digitalen Medien“ eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann“, erläuterte Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland.

Bereits 2010/11 in Kiel und 2011/12 in Berlin wurden Projekte des SCHUBZ von der Jury hinsichtlich der besonderen Leistungen anerkannt und prämiert. Nunmehr ließen es sich die beiden Bundestagsabgeordneten Eckhard Pols (CDU) und Johanna Voß (Die Linken) nicht nehmen, dem SCHUBZ in Hamburg zu den Auszeichnungen zu gratulieren. Bild liefere ich nach!

SCHUBZ- Chef Frank Corleis ist sichtlich stolz auf diese neuen Auszeichnungen und nimmt die Urkunden im Wälderhaus in  Hamburg zusammen mit der pädagogischen Leitung, Sigrid Vogelsang und den beiden Projektkoordinatorinnen, entgegen. „Ich danke heute besonders dem ganzen SCHUBZ-Team, dass dieses sich so sehr für unser Bildungszentrum engagiert. Die neuen Auszeichnungen bescheinigen ein hohes Qualitätslevel, den wir bei unseren Projekten anbieten. Ich wünsche mir, dass wir die immer größer werdende Nachfrage seitens von Schulen, KITAs und Familien zukünftig mit mehr Ressourcen begegnen können.“

"Wölfen auf der Spur" findet als landesweite Bildungsinitiative der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. und dem SCHUBZ Lüneburg statt. Beide starteten die Bildungsinitiative im August 2012 in Lüneburg. Über acht weitere Umweltbildungszentren im ganzen Land erfolgt ab dem Herbst 2013 der landesweite Transfer der entwickelten Bildungsangebote, wie didaktischer Handreichungen, Planspiele und Mitmachgeschichten sowie pädagogischer Materialien zur Vertiefung des Themas. Wesentlicher Bestandteil der Initiative ist neben den Fortbildungsangeboten für LehrerInnen und ErzieherInnen auch die Einbindung von betroffenen Interessensgruppen wie Jägern, Förstern, Nutztierhaltern und Wolfsberatern. Ziel der mit Mitteln der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderten Initiative ist es, die unvoreinge nom mene und sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema Rückkehr der Wölfe nach Nieder sachsen zu fördern. Die Projektphase endet mit einem landesweiten Ideenwettbewerb im Sommer 2014, für den die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt die Schirmherrschaft übernommen hat. 
Die Initiative selbst wurde bei der Fachtagung am 28.7. 2014 stellvertretend für die UN-Dekade-Geschäftsstelle, Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, als „UN-Dekade Projekt für Biologische Vielfalt“  ausgezeichnet.


Über persönliche Begegnungen von SchülerInnen unterschiedlicher Nationalitäten gelingt ein Austausch zwischen Ost- und Westeuropa beim Projekt NaviNatur - Schulpatenschaften zwischen Rumänien und Deutschland mit digitalen Medien. Grundlegendes Thema dabei ist: Welches Verständnis haben die SchülerInnen von Nachhaltiger Entwicklung in ihrer Region? Dieser Frage folgen sie und entwickeln gemeinsam GPS-Bildungstouren. An diesem Projekt sind in der Pilotphase insgesamt fünf Schulen in Deutschland und Rumänien beteiligt: Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) von November 2011 bis Juli 2013. Hier war der Schirmherr der ehemalige Niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann.

ÖFFNUNGSZEITEN

Projektberatung:
Mo-Do: 9.00 bis 12.00 Uhr


Materialausleihe:
Mo-Do: 13:00 bis 16:00 Uhr


Tierpflegerinsprechstunde:
Mi: 13.00 bis 16.00 Uhr


Tel: 04131-30979-70
E-Mail: info@schubz.org


Keine festen Büro- und Beratungszeiten während der Niedersächsischen Schulferien.